Lexikon

Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Manie

Manie

 

Eine Manie (von altgriechisch Raserei, Wut, Wahnsinn) ist eine affektive Störung, die meist phasenweise verläuft. Antrieb und Stimmung sind in einer Manie weit über dem Normalniveau. In einer Manie reduziert sich der Schlaf und es kommt zu einer Überanstrengung von Gehirnbereichen, wodurch dann, wenn es nicht zu einer Behandlung kommt, psychotische Symptome ausgelöst werden können. Eine abgeschwächte Verlaufsform einer Manie, die allerdings immer noch deutlich über den Normalschwankungen liegt, bezeichnet man als Hypomanie

Manifestation

Manifestation

 

Verb: manifestieren

 

das Deutlich-, Sichtbarwerden, Bekundung von etwas Bestimmtem

Medizin: das Manifestwerden z.B. einer Krankheit

Manisch-depressive Psychose

Manisch-depressive Psychose

 

Die bipolare affektive Störung (früher bekannt unter der Bezeichnung manisch-depressive Erkrankung) ist eine psychische Störung und gehört zu den Affektstörungen. Sie zeigt sich bei den Betroffenen durch episodische, willentlich nicht kontrollierbare und extreme zweipolig entgegengesetzte (bipolare) Auslenkungen des Antriebs, der Aktivität und der Stimmung, die weit über dem Normalniveau abwechselnd in Richtung Depression oder Manie reichen.

Mechanismus

Mechanismus

 

ein sich selbsttätig, zwangsläufig funktionierendes System

Meditation, auch Kontemplation genannt

Meditation, auch Kontemplation genannt

 

bildungssprachlich konzentriert-beschauliches Nachdenken und geistiges Sichversenken in etwas / innere Sammlung

 

 

meditativ, auch kontemplativ genannt

meditativ, auch kontemplativ genannt

 

bildungssprachlich nachsinnen, nachdenken; Betrachtungen anstellen, Mediation ausüben

Mentalität

Mentalität

 

Mentalität (von lat. den Geist betreffend) bezeichnet eine vorherrschende psychische Prädisposition im Sinne eines Denk- und Verhaltensmusters einer Person oder sozialen Gruppe (z.B. einer Bevölkerungs- oder Berufsgruppe) und wird auch auf gesamte Nationen bezogen. Die Mentalität prägt in dieser Sichtweise die Weltanschauung einer Gruppe von Menschen einer historischen. Sie ist Bestandteil der jeweiligen Kultur.

Meta-Ebene (Beobachter Ebene)

Meta-Ebene (Beobachter Ebene)

 

Wer inne hält, entwickelt einen „Inneren Beobachter“, der Mensch bekommt so einen inneren Abstand zu sich selbst, um zu beobachten, was in ihm abläuft. Dies ermöglicht bewusstes Wahrnehmen, Denken, Fühlen, eine bewusstere Verwaltung von uns selbst.

Metapher

Metapher

 

Wortbild / Sinnbild, welches eine tiefer liegende Erkenntnis oder Wahrheit in bildhafter Form ausdrückt (Achtung, der Klient ist NICHT aktiver Teil dieser Metapher). Eine Metapher ist kein Selbstbild!

Methaphorische Problem-Lösungs-Choreographie

Methaphorische Problem-Lösungs-Choreographie

 

Technik: Lösungsorientiertes Zwiegespräch mit dem Unbewussten. In dieser Übung werden Worte in Bilder transferiert und so dem Unbewussten mitgeteilt. Von der Problem-Haltung zur Lösungs-Haltung und anschliessend wird die Lösung in eine Körperchoreographie transferiert, die dann täglich als Choreographie abgespielt werden kann.

Methode

Methode

 

Art und Weise eines Vorgehens

Modulation

Modulation

 

Möglichkeiten von Betonung und Intonation (Abstimmung der Tonhöhe), sprich Anpassen der Stimme an die Situation z.B. während einer Induktion durch das Runtergehen an jedem Satzend,e um den Klienten in die Entspannung zu führen.

Motivation

Motivation

 

Motivation ist die Kraft, die uns bewegt, die uns lebendig macht.

Bewegungskräfte der Motivation:

 

  • Geist: Interesse
  • Gemüt: Freude
  • Körper: Lust, Wohlsein

 

Die gesunde Entwicklung eines Menschen beinhaltet, dass er seine Eigenart leben kann und gemäss seiner Ausstattung einen für ihn geeigneten Platz im Leben findet.

motivationale Ebene

motivationale Ebene

 

Motivation, Einstellung

motorisch-verhaltensbezogene Ebene

motorisch-verhaltensbezogene Ebene

 

Verhalten (ändern)