Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Carpenter Effekt

Carpenter-Effekt

 

W.B. Carpenter wies den Tatbestand nach, dass die blosse Vorstellung von Bewegungen solche unwillkürlich (ohne Wille) auszulösen vermag. Dieser Tatbestand wird als ideomotorisches Gesetz bezeichnet. Das bedeutet, die intensive Vorstellung 'Ich balle meine Faust' (ohne den Vollzug dieser vorgestellten Bewegung zu machen), erzeugt ebenfalls elektrische Potentiale.