Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Kontemplation, auch Meditation genannt

Kontemplation, auch Meditation genannt

 

bildungssprachlich konzentriert-beschauliches Nachdenken und geistiges Sichversenken in Etwas / innere Sammlung

kontemplativ, auch meditativ genannt

kontemplativ, auch meditativ genannt

 

bildungssprachlich nachsinnen, nachdenken; Betrachtungen anstellen , Meditation ausüben

Kontext

Kontext

 

Bezugsrahmen eines Sachverhaltes, eine Sache in den Bezug einer anderen Sache bringen.

Kontextualisierung

Kontextualisierung

 

wieder in einen Kontext bringen

Kontraindikation

Kontraindikation

 

Umstand, der die Anwendung eines bestimmten Medikaments oder einer an sich zweckmäßigen therapeutischen Maßnahme verbietet; Gegenanzeige

 

Das Gegenteil ist "Indikation": Umstand, der die Anwendung eines Medikamentes oder einer an sich zweckmässigen therapeutischen Massnahme, zu einer Heilung anzeigt; Heilanzeige

 

Kontraktion

Kontraktion

 

Sich-zusammen-ziehen z.B. von Muskeln

Kooperation

Kooperation

 

ist das zweckgerichtete Zusammenwirken von Handlungen zweier oder mehrerer Lebewesen, Personen oder Systeme, in Arbeitsteilung, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen.

kooperativ

kooperativ

 

gemeinsam Ziele erreichend durch Zusammenarbeit

Kundalini-Meditation

Kundalini-Meditation

 

Die Kundalini-Meditation ist eine von Bhagwan Shree Rajneesh (Osho) entwickelte aktive Meditation. Spezifisch ist die schüttelnde Bewegung zu Beginn.Die Kundalini-Meditation zählt zu den aktiven Meditationstechniken, in denen körperliche Aktivität eine zentrale Rolle spielt. Die starke Ausrichtung auf Bewegung soll körperliche und emotionale Spannungen abbauen. Das Ziel ist es, von Aktion - also körperlicher Bewegung - zu "In-Aktion" zu gelangen, von Außenorientierung zu Innenschau - und von da zur inneren Ruhe und zur Stille.